Pflasterfugenmörtel Sopro TNF

Trass-Natursteinfuge TNF – höchste Effizienz bei einfacher Verarbeitung

Wie bei allen Pflasterarbeiten ist auch beim Bau von eingeschlämmten Pflasterrinnen die Verfugung maßgeblich für die Dauerhaftigkeit der Bauwerke. Dabei ist es zunächst unabdingbar, dass Pflaster- und Rinnensteine mit einer genügend breiten Fuge verlegt werden.

Rinnensteine von MEUDT sind mit Abstandhaltern versehen, die bei der Verlegung – selbst bei unsachgemäßer Pflasterung – eine Zwangsfuge ergeben, die ein fachgerechtes Ausschlämmen ermöglichen.

Wir empfehlen einen Pflasterfugenmörtel der Firma SOPRO-Bauchemie mit Druckfestigkeitswerten um 25 N/mm². Dieses Material wird als Fertigmischung in 25 kg Sackware geliefert und an der Baustelle mit Rührwerkzeugen angemischt und flüssig eingeschlämmt. Die Oberflächenabreinigung erfolgt wie gewohnt und wie es aus der Verfugungstechnik mit sonstigen zementären Mörteln bekannt ist.

Pflasterfugenmörtel SOPRO TNF verfügt über nachstehend aufgeführte Eigenschaften:

  • Fugenbreite 5 – 30 mm
  • Innen und außen verwendbar
  • Druckfestigkeiten ≥ 25 N/mm²
  • Kehrsaugmaschinenfest
  • Hochdruckwasserstrahl geeignet
  • Frost- und tausalzbeständig
  • Früh begeh- und belastbar
  • Chromatarm gemäß EG-Richtlinie 2003/53/EG

Weitere Informationen sowie Verarbeitungshinweise entnehmen Sie bitte den bereitgestellten Download-Unterlagen.

Die äußerst stabile und frostbeständige Fuge erfordert alle 5 – 6 Meter eine Dehnfuge. Die entsprechenden Gummidehnscheiben aus Neukautschuk-Recycling-Material, vulkanisiert, gehören ebenfalls zu unserem Lieferprogramm.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.