REFLEXIN ®-Beschichtung

Erhöhte Wahrnehmung von Gefahrenstellen im Verkehrsbereich

Überall dort, wo im Verkehrsbereich erhöhte Aufmerksamkeit gefordert ist, sollten vorbeugend bereits beim planen und erstellen von Verkehrsleiteinrichtungen Materialien eingesetzt werden die unterstützend wirken. Fugängerquerungen, Fahrbahnteiler, Straßeninseln und Kreisverkehrsanlagen sind Beispiele dafür, wo Bordsteinanlagen und Inselköpfe mit REFLEXIN ®-Beschichtung eingesetzt werden.

REFLEXIN ® ist eine Spezialbeschichtung mit weißretroreflektierendem Epoxydharz und wird vorzugsweise werkseitig, in mehreren Arbeitsgängen, aufgebracht. Die gleichmäßig aufgebrachte Schicht und die anschließende gleichmäßige Aushärtung sorgen für ein langlebiges Produkt mir reflektierender Wirkung. Gleichzeitig wird das Betonelement zusätzlich vor Abwitterung geschützt. In besonderen Fällen und bei entsprechenden Witterungsbedingungen ist auch eine Vorortbeschichtung möglich.

Mit REFLEXIN ® beschichtete Produkte von MEUDT erfüllen die Anforderungen einer Typ II-Markierung (Markierung mit erhöhter Nachtsichtbarkeit bei Nässe) gemäß DIN EN 1436, Nachweis gemäß BASt-Prüf-Nummer 2002 IDB 01 mit folgenden Werten:

  • für Tagessichtbarkeit die Klasse Q 4
  • für Nachtsichtbarkeit, trocken, die Klasse R 4
  • für Nachtsichtbarkeit, feucht, die Klasse RW 3
  • Der gemessene Farbort liegt innerhalb des zugelassenen Bereiches für weiße Fahrbahnmarkierungen auf der Normfarbtafel gemäß DIN 5033

Objektbezogen können alle Flachbord-, Hochbord- und Rundbordsteinprofile sowie Inselköpfe mit REFLEXIN ® beschichtet werden.

Die angegebenen Maße sind Rastermaße, Technische Änderungen, Irrtümer sowie Farbabweichungen gegenüber den Original-Produktfarben vorbehalten.